Offiziell wurde der Verein im Jahre 1860 gegründet. Mit Sicherheit ist jedoch anzunehmen, dass das Fest lange vorher gefeiert wurde (1823).

Schützenfest 1930

1961 wurde der Verein in eine Schützenbruderschaft umgewandelt und nennt sich heute Schützenbruderschaft St. Albertus-Magnus Hovestadt-Nordwald e.V. Im Jahre 1960, zum 100-jährigen Jubiläum, wurde auch die neue, kunstvolle Fahne eingeweiht und seitdem neben der alten schwarz-weiß-grünen Flagge im Umzug mitgeführt.

Fahnenweihe 1960

War die Schützenmesse früher am Montagmorgen, so findet die Messfeier seit einigen Jahren am Samstagabend zu Beginn des Schützenfestes statt. Am Schützenfestsamstag gedenkt die Schützenbruderschaft ihrer Gefallenen und Toten in der Friedhofskapelle. Höhepunkte am Schützenfestsonntag sind die große Parade auf dem Sportplatz und am Abend die Polonäse mit dem Großen Zapfenstreich auf dem Schlosshof.

Parade 2017

 

Zapfenstreich 2013

 

Am Montagmorgen nach dem Schützenfrühstück auf dem Festzelt und dem Marsch nach Herzfeld wird dann gegen 11 Uhr im Althof der neue König ermittelt. Gar zu schnell verfliegen bei Gesang und Tanz und gemütlicher Unterhaltung die frohen Stunden und mancher kann es einfach nicht glauben, dass das diesjährige Schützenfest wieder zu Ende ist.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok